Wappen der Gemeinde Schwaikheim Logo der Bürgerstiftung Schwaikheim

Bürgerstiftung Schwaikheim

Gemeinsam für Schwaikheim

Archiv für die Kategorie „Aktuelles“

Bürgerstiftung fördert erneut drei Projekte

Montag, 12. März 2012

DRK, Tierschutzverein und die Ludwig-Uhland-Schule erhalten insgesamt 1.750 Euro

Die Bürgerstiftung fördert erneut drei wichtige gesellschaftliche Projekte.

Die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes erhält für das Projekt „Helfer vor Ort“ insgesamt 500 Euro als Zuschuss für die Ausstattung der Helfer. Die Helfer des Projekts sind Angehörige des örtlichen DRK. Sie werden von der Rettungsleitstelle über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert, wenn der Rettungsdienst zu einem Notfallpatienten mit vitaler Bedrohung, z.B. einem Herzinfarkt unterwegs ist und die Helfer mit einem voraussehbaren Zeitvorsprung vor dem Rettungsdienst eintreffen können. Sie haben dann die Aufgabe, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Durchführung lebensrettender Maßnahmen zu überbrücken.

Für den Neubau des Tierheims des Tierschutzvereins Winnenden und Umgebung hat die Bürgerstiftung eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro beschlossen. Bürgermeister Häuser, Vorstandskollegin Cäcilie Ißler sowie der Kuratoriumsvorsitzende Christian Nebroj überbrachten den Scheck anlässlich der Einweihung am 03. März 2012 an den Vorstand des Tierschutzvereins.

Darüberhinaus werden die neuen Schul-T-Shirts der Ludwig-Uhland-Schule mit insgesamt 250 Euro unterstützt. Jeder Schüler erhält ein T-Shirt, um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schulgemeinschaft zu stärken. Das neue Logo wurde von Schülern der Kunst-AG entworfen, ebenso haben die Schüler selbst über die Farbkombination abgestimmt.

Zur Förderung weiterer wichtiger Projekte zugunsten der hier lebenden Menschen ist die Bürgerstiftung weiterhin auf Spenden und Zustiftungen angewiesen. Die Bürgerstiftung Schwaikheim ist als gemeinnützig anerkannt, so dass Sie sowohl Ihre Spende als auch Ihre Zustiftung steuerlich geltend machen können.

Die Bankverbindung der „Bürgerstiftung Schwaikheim“ lautet:

Kontonummer: 80004

Bankleitzahl: 60090100

bei der Volksbank Stuttgart eG.

Schwaikheimer Bürgerstiftung – eine Erfolgsgeschichte

Montag, 31. Oktober 2011

Am vergangenen Mittwoch fand im Rathaus ein Stifterforum der Bürgerstiftung statt. Bodo Wannow von der Aktiven Bürgerschaft aus Berlin referierte an diesem Abend zum Thema „Bürgerstiftungen – Eine Erfolgsgeschichte!“. Wannow erläuterte, dass Bürgerstiftungen ihren Ursprung in den USA haben und über Großbritannien auch nach Deutschland kamen. Die erste Bürgerstiftung in Deutschland wurde im Jahre 1996 in Gütersloh gegründet, mittlerweile gibt es bundesweit über 300. Wannow zeigte auf, wie jeder Einzelne sich in einer Bürgerstiftung einbringen und mitwirken kann.

Bürgermeister Häuser, zugleich 1. Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung, zeigte die Entwicklung der Schwaikheimer Bürgerstiftung auf. Das Gründungskapital vonm 50.000 Euro konnte bisher auf über 130.000 Euro erhöht werden. „Nach knapp 5 Jahren können wir stolz verkünden, dass die Stiftung auf dem richtigen Weg ist,“ so Häuser bei seiner Begrüßung. Sein Vorstandskollege Hans Rudolf Zeisl von der Volksbank Stuttgart zeigte sich ebenso erfreut von der Entwicklung der Schwaikheimer Bürgerstiftung. „Alle Anträge an die Stiftung, die dem Satzungszweck entsprachen, wurden auch finanziell gefördert,“ so Zeisl in seinem Grußwort.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Cäcilie Ißler am E-Piano und Raphael Kremer am Saxofon.

Bodo Wannow bei seinem Vortrag zum Thema „Bürgerstiftungen - Eine Erfolgsgeschichte!“

Neues Mitglied im Kuratorium der Bürgerstiftung

Montag, 24. Oktober 2011

Wolfgang Krämer, der 1. Vorsitzende des TSV Schwaikheim, ist ab sofort Mitglied im Kuratorium der Bürgerstiftung. Er tritt damit die Nachfolge von Siegfried Kölz an, der im letzten Jahr völlig unerwartet verstarb.

Das Kuratorium besteht somit insgesamt wieder aus 8 Mitgliedern. Alle bisherigen Mitglieder des Kuratoriums erklärten sich nach der ersten Bestellung vor fünf Jahren weiterhin bereit, in dem Gremium mitzuarbeiten.

Einladung zum Stifterforum am 26.10.2011

Dienstag, 18. Oktober 2011

Am Mittwoch, 26.10.2011 findet um 19.00 Uhr im Rathaus, großer Sitzungssaal ein Stifterforum der Bürgerstiftung Schwaikheim statt.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Gerhard Häuser, der zugleich 1. Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung ist, und einer musikalischen Umrahmung durch Cäcilie Ißler und Raphael Kremer, wird Herr Bodo Wannow, Projektleiter Förderpreis Aktive Bürgerschaft, Berlin zum Thema „Bürgerstiftungen – eine Erfolgsgeschichte!“ referieren. Anschließend besteht für Sie bei einem Imbiss die Möglichkeit, vom Vorstand und dem Kuratorium mehr über die Bürgerstiftung Schwaikheim zu erfahren. Der Eintritt ist frei. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Erfolgreiches Jahr 2010 für die Bürgerstiftung Schwaikheim

Donnerstag, 12. Mai 2011

Die Bürgerstiftung Schwaikheim konnte das Jahr 2010 erfolgreich abschließen. So konnte die im Jahr 2007 gemeinsam gegründete Stiftung der Gemeinde und der Volksbank Stuttgart (ehemals Volksbank Rems) zum 31.12.2010 ein Gesamtvermögen von 131.621,23 Euro vorweisen. Das Vermögen der Stiftung ist somit seit der Gründung mit 50.000 Euro deutlich angewachsen.

„Im Jahr 2010 konnte die Stiftung mehr als 10.000 Euro für verschiedene Projekte ausschütten, soviel wie noch nie. Hierfür meinen herzlichen Dank an alle Spender und Zustifter“, sagt Bürgermeister Gerhard Häuser, der gleichzeitig Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung ist. So erhielten die Country- und Westernfreunde sowie der Obst- und Gartenbauverein jeweils 2.500 Euro für die Erstellung ihrer neuen Vereinsheime, die mit viel ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder gebaut wurden. Die Initiative Sonnendeck erhielt für das Ende Juni erfolgreich durchgeführte Open-Air-Festival im Freizeitzentrum 800 Euro. Außerdem konnte der TSV Schwaikheim für die Einrichtung eines neuen Gesundheitsraums mit 1.000 Euro unterstützt werden.

Als erstes eigenes Projekt der Stiftung wurden für die beiden Sporthallen in Kooperation mit dem DRK-Ortsverein Defibrillatoren angeschafft. Das DRK ist künftig für die Wartung und Instandhaltung der Geräte zuständig, die Anschaffungskosten sowie die Kosten für die Schulung der Hausmeister und der Übungsleiter der Sportvereine übernahm die Bürgerstiftung.

Im November präsentierte sich die Bürgerstiftung wiederum auf der Kirbe mit einem eigenen Stand. Dank der engagierten Mitarbeit der ehrenamtlichen Kuratoriumsmitglieder und des Vorstands hat sich die Bürgerstiftung einen guten Namen in der Bevölkerung erworben.

In diesem Jahr wird zum zweiten Mal seit der Gründung ein Stifterforum stattfinden. Die Veranstaltung findet am 26. Oktober 2011 um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Neben den bisherigen Spendern und Zustiftern sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich aus erster Hand über die Bürgerstiftung zu informieren.

Ein schwungvoller Auftakt ins neue Stiftungsjahr

Mittwoch, 2. Februar 2011

Von der Muse der Musik geküsst wurden rund 300 Gäste, die am vergangenen Sonntagnachmittag zum gemeinsamen Konzert des Musikvereins und des Mandolinenclubs zugunsten der Bürgerstiftung Schwaikheim in die Katholische Kirche gekommen waren.

Zwischen klassisch, flott, populär und volkstümlich spannte sich der Melodienreigen. Der Mandolinenclub begeisterte das Publikum unter anderem mit den „Celtic Fairies“, einer sechssätzigen Suite für Zupforchester mit keltisch-britischen Motiven. Auch Werke von Johann Sebastian Bach standen auf dem Programm: Das Akkordeonorchester spielte das „Adagio aus der Sonate für Flöte und Cembalo“, der Musikverein „Air aus der 3. Suite für Orchester“. Für einen zusätzlichen Höhepunkt sorgte der neue Dirigent des Musikvereins Ralf Matthews als er das Mikrofon in die Hand nahm und das Lied „My Way“ – bekannt geworden in der Interpretation von Frank Sinatra – zum Besten gab. Der Mandolinenclub spielte an diesem Abend unter der Leitung von Utz Grimminger und das Akkordeonorchester des Mandolinenclubs unter der Leitung von Janina Rüger.

Bürgermeister Gerhard Häuser lobte die musikalische Qualität der Orchester und dankte allen, die durch ihre Mitarbeit das Konzert erst möglich machten – die Volksbank Stuttgart, die den Druck des Programmhefts finanziert hat, und die Katholische Kirchengemeinde, die ihre Kirche zur Verfügung stellte. Der Eintritt war für die Konzertbesucher frei. Spenden waren willkommen. Und gespendet wurde fleißig. Insgesamt kamen an diesem Abend 1.460,40 Euro zusammen.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender.

Konzert zu Gunsten der Bürgerstiftung am 30.01.2011

Montag, 24. Januar 2011

Ein Kirchenkonzert zu Gunsten der Bürgerstiftung Schwaikheim findet am Sonntag, den 30. Januar 2011 in der Katholischen Kirche in Schwaikheim statt. Der Beginn des Konzertes ist um 17.00 Uhr.

Neben dem Mandolinenclub Schwaikheim unter der Leitung von Utz Grimminger treten auch das Akkordeonorchester des Mandolinenclubs unter der Leitung von Janina Rüger und der Musikverein unter der Leitung von Ralf Matthews auf.

Der Eintritt zum Kirchenkonzert ist frei. Vorstand und Kuratorium der Bürgerstiftung freuen sich auf zahlreiche Zuhörer und bitten um eine Spende für die Bürgerstiftung.

Anschaffung von Defibrillatoren durch die Bürgerstiftung

Montag, 27. Dezember 2010

Die Bürgerstiftung und die Gemeinde haben die Gemeindehalle, die Fritz-Ulrich-Halle und das Freibad mit Defibrillatoren ausgestattet. Es ist das erste eigene Projekt der Bürgerstiftung seit ihrer Gründung im Jahr 2007.

Mit den automatischen externen Defibrillatoren (AED) können auch Laien bewusstlosen Patienten nach einem Herzanfall bis zum Eintreffen der Rettungskräfte behandeln. „Das Gerät erklärt sich von selbst. Jeder darf sich zutrauen, bei einem Notfall zu helfen“, sagte Heiko Münzing vom Deutschen Roten Kreuz bei einer Vorführung des Geräts in der Gemeindehalle. Wenn das Herz still steht und die Sauerstoffversorgung aller Organe zusammenbricht, braucht der Betroffene schnelle Erste Hilfe. Dazu kann auch ein Stromstoß für das Herz notwendig sein. Der Defibrillator analysiert, ob diese Starthilfe nötig ist und dosiert sie exakt.

Einfache und sichere Handhabung

Die AED-Geräte analysieren mittels einer speziellen Software den Herzrhythmus des Patienten und entscheiden, ob eine Defibrillation tatsächlich nötig ist. Dabei sind die Geräte so konzipiert, dass sie auch medizinische Laien problemfrei bedienen können. Eine integrierte Sprachansage leitet den Helfer bei den einzelnen Schritten an. Das Gerät fordert zunächst auf, die beiden Elektroden am Oberkörper des Patienten anzubringen. Anschließend führt der Defibrillator selbstständig eine Analyse des Herzrhythmus durch. Nur wenn es der Zustand des Patienten erfordert, gibt das Gerät den lebensrettenden Stromstoss frei. Dies garantiert, dass niemand durch einen fälschlicherweise ausgelösten Stromschlag verletzt wird. „Für uns als Gemeinde ist es ein gutes Gefühl, zu wissen, dass wir bei einem Ernstfall in den öffentlichen Einrichtungen gewappnet sind“, zeigte sich Bürgermeister Gerhard Häuser froh über die neue Anschaffung. Die Bürgerstiftung hat die Geräte in den Sporthallen finanziert, die Gemeinde hat aus Mitteln der Korell-Stiftung das Gerät im Freibad bezahlt. Das örtliche DRK erklärte sich bereit, die künftige Wartung für alle Geräte zu übernehmen.

In einem zweiten Schritt sollen auch weitere öffentliche Einrichtungen mit Defibrillatoren ausgestattet werden, so zum Beispiel das Rathaus oder die Begegnungsstätte. In der Gemeindehalle ist ein Defibrillator im Lehrerzimmer am Ende der Umkleidekabinen untergebracht, in der Fritz-Ulrich-Halle im Regieraum und im Freibad im Schwimmmeisterraum. Ein weißes Herz und ein Kreuz in grünem Viereck kennzeichnet die Räume, in denen Defibrillatoren zu finden sind. Die Hausmeister, das Freibadpersonal und die Übungsleiter der sporttreibenden Vereine wurden bereits vom DRK im Umgang mit den Defibrillatoren geschult. „Insgesamt 25 Leuten haben wir bereits die Bedienung des Geräts erklärt“, sagte Münzing. Im Notfall seien die Geräte aber auch ohne Schulung einfach zu bedienen.

Bürgerstiftung erneut bei der Kirbe vertreten

Montag, 15. November 2010

Zum 2. Mal nahm die Bürgerstiftung mit einem eigenen Stand an der Kirbe teil. An Stellwänden wurden die bereits geförderten Projekte präsentiert. Außerdem sorgten die Kuratoriumsmitglieder für eine Bewirtung mit Sekt, Glühwein und Gebäck. Die Einnahmen in Höhe von 196,51 Euro kommen der Bürgerstiftung komplett als Spende zu Gute. Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, die die Bürgerstiftung hierdurch unterstützt haben!

Trauer um Siegfried Kölz

Mittwoch, 3. November 2010

Tief bewegt und betroffen nehmen wir Abschied von unserem Kuratoriumsmitglied Siegfried Kölz, der völlig unerwartet am 28.10.2010 verstorben ist. Herr Kölz war seit der Gründung der Bürgerstiftung im Jahr 2007 im Kuratorium aktiv. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und Familie.

Für die Bürgerstiftung Schwaikheim

Gerhard Häuser, Bürgermeister und 1. Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung